Lukas Fuchs ist überzeugt

Der Avant 320 war die allerbeste Entscheidung, und überlegt sich, welche der über 50 verschiedenen Anbaugeräte er noch nutzen könnte.

Die Familie Peter Fuchs in Altdorf (SH) hat sich für Avant 320 Kompaktlader entschieden. Im vergangenen Winter wurde der Betrieb von 20 auf 40 Milchkühe aufgestockt. Dazu wurde der Anbindestall mit Schwemmentmistung zum Futterplatz und Melkstand umgebaut, und ein Kaltstall mit Liegeboxen und befestigtem Auslauf wurde angebaut.

Für die Entmistung der Laufgänge wären 3 Mistschieber nötig gewesen. Darum suchte man eine andere, günstigere Lösung.

Peter und sein Sohn Lukas entschieden sich für den Kompaktlader Avant 320 mit 20PS Kubota-Dieselmotor und Teleskop-Hubarm. Von Gujer Landmaschinen AG wurde ein hydraulisch verstellbarer Mistschieber angebaut, womit nun alle Laufgänge, der Auslauf, der Fressplatz und sogar die Zwischengänge in kürzester Zeit vom Kot befreit werden.

Mit seiner Breite von 85cm, seiner Länge von 195cm und der Panzerlenkung manövriert sich der Avant 320 leicht durch alle Türen und Gänge. Mit der Krockodilzange wird das Stroh in die Liegeboxen geführt, die Kälberboxen ausgemistet, (dank dem Teleskop kann der Mistzetter einfach von einer Seite aus beladen werden), und selbst Gras und Heu werden gerne damit verfüttert.
Auch die Nachbarn haben von dieser Wundermaschine gehört und greifen gerne auf ihre Dienste zurück, was willkommene Zusatzverdienste dank Avant einbringt.

Auf dem Betrieb mit ca. 40ha bewirtschafteter Fläche wird neben Weizen, Gerste, Raps und Sonnenblumenanbau, viel Mais- und Grassilage in die Fahrsilos eingebracht. Mit der Silageentnahmezange von Avant wird dieses mit Leichtigkeit entnommen und im Futtermischwagen aufbereitet.

Das Heueinbringen wird dank Avant noch rationeller. Der Vater lädt den ganzen Ladewagen ins Tenn ab und der Sohn beschickt das Heugebläse mit Avant und Krockodilzange. Bis die nächste Ladung eingefahren werden soll, ist das Tenn längst geräumt.

Schon beim Umbau wurde der Avant eingesetzt. Die Abbrucharbeiten wurden mit dem eingemieteten Hydraulikhammer, Abtragungen, Auffüllungen und Planien mit der Schaufel und Materialtransporte mit der Palettengabel erledigt.

Mittlerweile kann sich Lukas Fuchs den Betrieb ohne Avant nicht mehr vorstellen. Die „Handarbeiten“ werden gerne zuerst erledigt und erst noch gesundheitsschonend. Dank der sehr guten Zugänglichkeit und seiner einfachen Bedienung wird der Avant 320 täglich x-fach für alle möglichen und unmöglichen Arbeiten genutzt. Er ist die am häufigsten eingesetzte Maschine auf dem Betrieb der Familie Fuchs. Viel Zeit wird gewonnen.